Hörprobleme
Gutes Hören und Hörprobleme
Januar 27, 2018
psychische Gefährdungsbeurteilung
März 22, 2018
Neujahrsvorsätze

Neujahrsvorsätze

Das Jahr hat begonnen und viele haben sich Neujahrsvorsätze für das neue Jahr gesetzt: mehr Sport machen, gesünder essen. Diese Neujahrsvorsätze halten meist nicht lange, denn so normal wie die Neujahresvorsätze sind, sind auch deren Scheitern. Eine Studie hat ergeben das 88 Prozent ihre guten Vorsätze wieder fallen lassen.

Und die Ironie…
… je mehr wir uns vornehmen, etwas nicht mehr zu machen, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir es doch tun.


 

Warum nehmen wir uns Neujahrsvorsätze vor?

Wir wissen doch meist im Vorfeld schon, dass wir spätestens Mitte/ Ende Januar gescheitert sind. Es gibt ein paar gute Gründe, warum wir es immer wieder versuchen:

1. Wir glauben, dass wir mit unseren guten Vorsätzen alles ‚unter Kontrolle haben’. Das stärkt unser Selbstbewusstsein, wir fühlen uns gut und können somit auch mehr Stress einstecken. Der gewichtige Grund hier ist nur das Gefühl. Es spielt keine Rolle, ob es uns wirklich gut geht, wenn wir es nur glauben.
2. Wir Menschen so sehr optimistisch. So optimistisch, dass wir uns unrealistische Vorsätze nehmen. Offenbar war dies ein Vorteil in unserer Evolution. Es bringt uns durch den Tag und macht uns aktiver, weil wir das Gefühl haben, dass es sich lohnt.
3. Unser Aberglaube. Unsere Neujahrsvorsätze fühlen sich wie ein Neuanfang an. Wir haben ein magisches Gefühl.

 

Tipps für gelungene Neujahrsvorsätze

Die guten Vorsätze sind ja per se keine schlechte Idee. Und wenn man sich im Vorfeld etwas vorbereitet, klappt es auch mit der Umsetzung.
Hier unsere ultimativen Tipps zur Verwirklichung Ihrer Neujahrsvorsätze:

Tipp 1 Vorsätze nicht zu hoch an setzen

Der Jahresvorsatz sollte machbar sein und gut einzuhalten sein. Wenn das Ziel realistisch und erreichbar ist, dann läuft dies auch viel besser. Diesen gilt übrigens nicht nur für Neujahrvorsätze, sondern auch ganz allgemein.

Tipp 2 Beistand suchen

Wenn Sie sich mit jemandem zusammenschließen - Kollegen, Freunde oder einem Familienmitglied - fällt alles gleich viel leichter. Alleine fällt es einem schwerer sich aufzuraffen, um zum Beispiel zum Sport zu gehen, aber ist man mit jemandem verabredet, lässt es sich so einfach absagen. Mit einem Partner an der Seite geht es sehr viel einfacher.

Tipp 3 Vorsätze gut planen

und ein konkretes Ziel festsetzen. Ein guter Trick ist auch seinen Vorsatz exakt aufzuschreiben. Wenn Sie sich die Vorsätze notieren und an einem gut sichtlichen Or aufhängen, haben Sie sie immer wieder vor Augen und werden immer wieder daran erinnert.

Tipp 4 Zuversichtlich sein

Glauben Sie an sich, an Ihre Neujahrsvorsätze und Ihren Erfolg. Diese Zuversicht stärkt Sie in der Umsetzung und führt Sie automatisch zum Erfolg. Ist man überzeugt und denkt ‚das schaff ich’ gelingt es auch meist.

Tipp 5 Vorsatz mit einem Wort verbinden

das klingt zwar skuril, aber wenn Sie Ihren Vorsatz mit einem Wort verbinden, verinnerlichen wir den Vorsatz leichter. Lange Texte lassen sich schlechter merken, aber einzelne Wörter, wie zum Beispiel „Sommerurlaub“, erinnern uns immer wieder an das Ziel.

Tipp 6 Spass behalten

Wenn die Umsetzung der Neujahrsvorsätze Frust erzeugt, dann sinken die Erfolgschancen gegen Null. Also: Behalten Sie den Spass an Ihrem Vorhaben. Ist Ihr Ziel zum Beispiel immer etwas Geld zur Seite legen für einen Sommerurlaub zur Seite zulegen, so sollten Sie sich trotzdem zwischen durch auch immer wieder eine Kleinigkeit gönnen. Legen Sie Zwischenstepps fest an denen ein kleine Belohnung fällig wird. So machen die Neujahrsvorsätze mehr Spass und man ist motiviert weiter durch zu halten.
 

Die Bird Methode

Eine gute Strategie zur Umsetzung der Neujahrsvorsätze ist die B I R D- Methode von Melanie Vogel.

  • B wie Bauchgefühl wecken

Sie müssen auf ihr Gefühl hören und den Herzenswunsch für sich suchen. Nachdem sollten Sie auf ihr Bauchgefühl hören, warum Sie dies erreichen wollen, warum sie unzufrieden sind und was hinter diesem Wunsch steckt.

  • I wie Individualität akzeptieren

Setzen Sie Ihren Wunsch durch und nicht den von anderen, klingt selbstverständlich aber viele gestalten ihr Leben nach anderen. Gestalten sie es nach Ihren Talenten, Wünschen und Vorstellungen.

  • R wie Richtung festlegen

Sobald sie ihren Gedanken haben, können sie ihr Ziel setzen und kann den Kurs seines Lebens bestimmen und somit dem weiteren Verlauf eine Richtung geben. Dies ist schon ein wesentlicher Schritt zur Veränderung, denn wir sind zufrieden und glücklich, wenn wir uns auf das Ziel zubewegen.

  • D wie Durchstarten

Sie haben ihre Richtung, Sie sehen das Ziel vor dem Auge und jetzt fehlt nur noch ein Schritt, die Umsetzung. Also nicht viel Zeit verlieren oder lange Zögern und es durchsetzen.

 

Last but not Least

Wenn Sie etwas wirklich wollen, brauchen wir kein Neujahr und Neujahrsvorsätze. Dann ist jeder Tag ein guter Tag, um sich Etwas vorzunehmen und sofort mit der Verwirklichung zu starten. Unsere Tipps zur Verwirklichung der Neujahrsvorsätze gelten auch die restlichen 364 Tage des Jahres. In diesem Sinne: Worauf warten Sie noch ?

Lesen Sie auch Stressfrei Arbeiten und "ruhig bleiben"

Quellen
Melanie Vogel 
welt.de
Bild

©by-studio/ Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.