Sitzt Du noch oder stehst Du schon? Steh-Sitz-Arbeitsplatz
Stressfrei Arbeiten und „ruhig bleiben“
November 19, 2017
Steh-Sitz-Arbeitsplatz

Sitzt Du noch oder stehst Du schon? Steh-Sitz-Arbeitsplatz

Der Steh-Sitz-Arbeitsplatz ist keine Erfindung unserer Zeit. Bereits Napoleon, Goethe, Schiller und auch Hemingway schworen auf ihren Stehpult. Sicherlich nicht, weil sie wußten, daß Sitzen Ihnen nicht gut tut. Das Arbeiten im Stehen entwickelt eine ganz eigene Dynamik und bringt Schwung an Ihren Arbeitsplatz.


Als Vorreiter des Steh-Sitz-Arbeitsplatzes bzw. des Schreibtischs gilt der Sekretär oder auch das Schreibpult. Ein typisches älteres Beispiel ist der Pultschreibtisch, dessen Unterbau aufgebaut war wie eine Kommode. Auch wenn der Schreibpult in den kirchlichen Schreibstuben bereits Alltag war, galt der Schreibtisch früher als Luxusgut und man fand ihn eher in privaten Bibliotheken und Salons.
Heutzutage ist der Schreibtisch vor allem ein funktionales Möbelstück, daß Anforderungen an Verstellbarkeit, Arbeitshöhe, Oberflächen und Gestaltung erfüllen muß. Der Steh-Sitz-Arbeitsplatz ist nicht mehr 'nur ein Arbeitsmittel', sondern wir achten genau darauf, wie der Schreibtisch uns bei den Arbeitsaufgaben unterstützt, unsere Gesundheit erhält und wie er sich in unsere Arbeitsumgebung einpasst.

Der Steh-Sitz-Arbeitsplatz hat somit auch große Auswirkung darauf wie wir arbeiten und was wir leisten.

Ist der Steh-Sitz-Arbeitsplatz nun nur ein neuer Hype oder wichtiger als mancher ahnt?

 

Warum sollte man nicht den ganzen Tag sitzen?

Zuviel Sitzen (oder besser: zu wenig Bewegung durch zuviel Sitzen) birgt tatsächlich nicht unerhebliche gesundheitliche Risiken. In einem Artikel des Ratgeber 4/2013 werden einige Studien zitiert, die eindeutig nachweisen, daß wir unsere Gesundheit durch das Sitzen und die daraus folgende Bewegungsarmut schädigen.  Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

  1. Ständiges Sitzen kann sich auf unser Herz auswirken und unser Kreislauf macht schneller schlapp. Wir können häufiger krank werden.
  2. Durch das ständige Sitzen werden die Gefäßmuskeln nicht mehr ausreichend gefordert und sie beginnen zu "rosten". Dadurch entsteht eine Unbeweglichkeit, die entweder noch mehr Schmerzen bereitet oder die Gefahr von Verletzungen erhöht
  3. Fit bleiben kann man vergessen. Regelmäßiges Training ist immer zu empfehlen. Sollte man allerdings danach 8 Stunden im Büro rumsitzen, macht der lange Sitzvorgang das gesamte Training zur nichte.
  4. Keine gute Haltung. Leider ist nicht nur das Sitzen das Problem, sondern auch die Haltung die wir am Schreibtisch einnehmen. Diese Kombination bringt sowohl Nackenschmerzen als auch Rückenschmerzen mit sich.

Bringt das Stehen die Lösung?

Unser Körper ist noch auf Bewegung programmiert und noch nicht an unsere moderne Lebensweise angepasst. Die monotone "Sitz"-Haltung belastet Schulter, Rücken und Halspartie, sowie den Kreislauf. Um sämtlichen Nebenwirkungen entgegen zu wirken ist das gelegentliche Stehen die optimale Lösung. Es befreit die Person aus einer verkrampften Haltung. Beim Stehen wird die Belastung des Rückens aufgehoben und so kann man den Rückenschmerz vermeiden. Auch die eigene Atmung kann man verbessern, da im Stehen ein tiefes einatmen ermöglicht wird. Zusätzlich können so Schmerzen in den Beinen vermieden werden, da diese durch das Stehen entlastet werden. Um den Kopf frei für die eigenen Gedanken zu bekommen hilft auch das aufstehen. So wird der Körper durchblutet und Ihre Kreativität wird angeregt. Ein guter Hinweis ist es auch, dass man im Stehen mehr Kalorien verbrennt.

 

Kurz gefasst, die Vorteile für unseren Körper auf einen Blick:

  • Entlastung des Stützapparates
  • Mobilisation des Kreislaufes
  • bessere Durchblutung des Gehirns
  • deutlich bessere Körperhaltung
  • bessere Sauerstoffversorgung der Organe
  • Stärkung der Rumpf- und Beinmuskulatur
  • höherer Kalorienverbrauch und Fettverbrennung
Zum Download für Sie: Broschüre der BAuA für mehr Gesundheit im Büro durch Steh-Sitz-Dynamik

Welche Vorteile ein Steh-Sitz-Arbeitsplatz auf unsere Leistungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und unsere Arbeitsergebnisse haben kann, kann sich jeder selbst ausrechnen. Und auch der wirtschaftliche Vorteil durch die Anschaffung von Steh-Sitz-Arbeitsplätzen für Unternehmen liegt auf der Hand.

Lesen Sie hier einen Artikel aus der FAZ über den Nutzen von Steh-Sitz-Arbeitsplätzen und dem Fazit des Autors nach dem Test eines elektrisch höhenverstellbaren Tisches in der Praxis.


Quellen:
https://www.bghm.de/arbeitsschuetzer/fachinformationen/ergonomie-und-arbeitsplatzgestaltung/sitz-und-steharbeitsplaetze/
https://www.runtastic.com/blog/de/gesundheit/warum-viel-sitzen-ungesund-ist/ ;

Ratgeber 04/2013
FAZ Technik & Motor vom 18.10.2017
Bild: inegvin / 123RF Lizenzfreie Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.